13.April 2017

2017. April 19., 11:08
Artikel in der Zeitung "LOKAL"

EIN DREISPRACHIGES MÄRCHENBUCH ZUR POPULARISIERUNG DER GEGEND

(ZEITUNG „LOKÁL”,13. April 2017)

Geschichten über die Region Neusiedler See


Mit dem Titel Märchen von der Gegend des Neusiedler Sees hat Zsuzsanna Ábrahám ein dreisprachiges Märchenbuch geschrieben. Das Buch soll auch die Kostbarkeiten der Region vorstellen.


– Gegenwärtig bin ich Absolventin an der Hochschule für Kindergartenpädagogik in Sopron. Während der Recherche für meine Diplomarbeit kam mir der Gedanke, wie nötig ein Märchenbuch wäre, mit dessen Hilfe ich unsere unmittelbare Umgebung den Kindern und ihren Eltern noch näher bringen könnte. Ich habe mich schon immer für alles in Zusammenhang mit Kleinkinder interessiert. Als Thema meiner Diplomarbeit habe ich „Volksbräuche und Traditionen um den Neusiedler See” gewählt, wobei ich die Kindergärten um den Neusiedler See (ungarische Seite –Anm. d. Ü.) unter die Lupe nahm. Ich habe nicht nur erforscht, welche Märchen und Sprüche sie lernen, sondern auch, ob sie volkstümliche Spielzeuge, Instrumente anfertigen. Was kommt wohl noch aus den Traditionen unserer Vorfahren in unserem Alltag vor?– begann Zsuzsanna Ábrahám über ihr Buch.
Die Autorin hat im Allgemeinen festgestellt, dass in allen Siedlungen hervorragende Events organisiert werden, wie das Kürbisfest in Fertőszéplak, das Walnussfest in Fertőhomok oder das Holunderfest, aber ein einheitliches „Neusiedler See - Bewusstsein” gänzlich fehlt. – Ich habe erfahren, dass es Kinder gibt, die nicht einmal wissen, dass sie am Ufer des Neusiedler Sees, in direkter Nachbarschaft zu diesem leben. Da habe ich mir gedacht, was wäre, wenn ich den Kindern dieses „Neusiedler See – Bewusstsein” näher bringen würde?Ich würde sie mit der Region bekanntmachen, so dass sie ein bisschen fühlen, was für eine klasse Gegend es ist, wo sie leben, wie gut es ist, hier zu wohnen, und welche Auswahl an Programmen sie erwartet. Zur gleichen Zeit hielt ich es für wichtig vorzustellen, was unsere Vorfahren taten, oder wie der Neusiedler See entstanden ist – erzählte die Mutter von zwei Kindern.


So kam der Band zustande, der den Titel „Märchen von der Gegend des Neusiedler Sees“ erhielt. Das Buch enthält zwei nette Geschichten. – Ein Hauptdarsteller ist Piros, die letzte Meerjungfrau im Neusiedler See, der andere ist Florian, ein österreichischer Fischerjunge. Sie erzählen ihre kleinen Geschichten. Der Leser kann die Entstehung des Neusiedler Sees kennenlernen, und auch das Feenfest von Sopron wird vorgestellt.

- Meine größere Tochter war fasziniert von der Legende des Neusiedler Sees, der Geschichte des Mädchens mit dem Krug – gestand die Autorin.
Zsuzsanna Ábrahám sagte auch paar Wörter über den Stellenwert der Märchen. – Die Märchenwelt erweitert die Phantasie und müsste in jeder Familie anwesend sein.Ich möchte, dass die Leute durch meine Geschichten diese Region noch mehr in ihr Herz schließen. An der Hochschule haben wir gelernt, dass das frei erzählte Märchen das Beste ist. Unabhängig davon sehe ich, wie sehr Kinder die Visualität suchen. Im Buch ist auf der einen Seite ein Bild zu sehen, was das Kind betrachten kann, auf der anderen Seite ist der Text zu lesen. Eine Kuriosität ist, dass das Buch in drei Sprachen erscheint: ungarisch, deutsch und englisch – sagte die Autorin, deren langfristiger Plan die Erschaffung einer Märchenreihe ist, wozu sie Unterstützer sucht.





« Zurück zur Vorseite!


Kontakt

PEISO - unser See

PEISO - unser See - NémetPEISO - unser See - MagyarPEISO - unser See - Angol